Veranstaltungen

Home

Gelungene Festwoche

Nun ist die Festwoche zum 800. Dorfjubiläum schon wieder Ge- schichte. Alle Grünberger und ihre Gäste sind sich einig: Es war ein tolles Fest.

Grünberg präsentierte sich festlich geschmückt seinen Gästen. Beson- dere Hingucker waren zweifelsohne die beiden überdimensionalen Strohpuppen am Ortseingang, aber auch die vielen von den Bürgern witzig gestalteten Puppen machten einen Dorfrundgang zum Erlebnis. Mit einer unkonventionellen Feier- stunde wurde der Auftakt der 800-Jahr-Feier am Mittwoch vollzogen. Begleitet vom Posaunenchor Augus- tusburg und dem Chor des Pufen- dorfgymnasiums Flöha durchwan- derten die Gäste per Lichtbilder- vortrag den Ort von Hohenfichte aus in Richtung Gasthof. Nach den Ansprachen verschiedener Gast- redner, darunter der Augustus- burger Bürgermeister Hans Dietrich Eckhardt, besiegelten Zacharias von Grünberg und die Wappenfigur, der Sämann, die Eröffnungzeremonie mit einem zünftigen Festbieranstich.

Am Donnerstag wurde die Aus- stellung zur Grünberger Geschichte in der ehemaligen Schule eröffnet. Danach fand eine Buchlesung mit Frau Katharina Kammer statt. Die Augustusburger Schriftstellerin, die heute in Flöha lebt, stellte ihren autobiografischen Roman "Bekennt- nisse für meinen Stiefsohn" vor. Den Ausklang des Abends bildete eine Disco im Festzelt.

Der Freitag war geprägt von sportlichen Aktivitäten wie der Ke- gelmeisterschaft und Torwand- schießen. Abends heizte die be- kannte einheimische Folk-&-Coun- try-Band "Gudrun Lange und Kac- tus" den zahlreichen Gästen im Festzelt mächtig ein.

Den Höhepunkt der Festwoche bildete zweifelsohne die eindrucks- volle Laser- und Feuerwerksshow am Sonnabend. Trotz leichten Re- gens war der Festplatz rappelvoll. Entsprechend war auch die Stimmung zur immer wieder von tollen Showeinlagen unterbroch- enen Tanzveranstaltung mit der "Sound Company", bei der die Gäste sogar zwischen den Bänken tanzten. Aber auch die historische Schulstunde am Vormittag, gehalten von Frau Hinkel als strengem Lehrer von anno dazumals, hat allen Beteiligten sicher viel Spaß gemacht. Die von den Ortschronisten gestal- tete Austellung zur Grünberger Geschichte war gut besucht und erntete viel Lob. Mancher ehemalige Grünberger erkannte sich oder sei- ne Vorfahren auf den Bildern wie- der, aber auch bisher unbekannte Details aus der Ortsgeschichte wur- den vermittelt. Am Nachmittag fand ein Klassentreffen im Festzelt statt, bei dem viele ehemalige Lehrer und Schüler der Grünberger Schule ein großes Wiedersehen feierten.

Der Sonntag begann mit Früh- schoppen und einem Konzert des Volkschores Augustusburg und dem Musikverein Lichtenstein. Nach- mittags gab es eine Kaffeetafel mit leckerem selbstgebackenem Ku- chen, den viele Grünbergerinnen zur Verfügung stellten. Nach einer Tanzshow der Grünberger Tanz- mäuse erfolgte die Auswertung des Armbrustschießens, der Kegel- meisterschaft und des Torwand- schießens. Das Abschlußkonzert der Gruppe "Die Zwei" bildete den be- schaulichen Ausklang des Festes.

Allen Beteiligten werden die 5 tollen Tage sicher noch lange in Erinnerung bleiben. Hier noch ein- mal ein herzlicher Dank allen Bür- gern, Gästen, Sponsoren und nicht zuletzt den Organisatoren, die durch Spenden und viele Stunden freiwilliger Arbeit dieses Fest ermög- licht haben.

Festprogramm

zurück zur Hauptseite