Veranstaltungen

Home

Ein erlebnisreicher Tag

Eine Reise über Amerika nach Asien und zurück ins heimische Europa sowie das Erleben musikalischer Höhepunkte an einem Vormittag - wo ist so etwas möglich ?

Die Familie Roselinde und Klaus Streubel hatte sich dieses umfassende Programm für die traditionelle Familienwanderung des Kultur- und Traditionsvereines "Zum Grünen Berg" 03 e. V. vorgenommen.

Punkt 9 Uhr am 18. 09. 2010 trafen sich 40 Wanderfreudige bei bestem Wetter am ehemaligen, leider jetzt jedoch sehr vernachlässigten Gasthof Grünberg, um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. In Richtung Augustusburg, über den neugestalteten Bärengartenweg führte uns der Weg zum Märchenbrunnen, der gewiss eine attraktivere Gestaltung verdient hätte. Auf dem E-Weg ging es weiter zum Arboretum, das vielen Wanderfreunden noch unbekannt war. Hier wartete die schon obligatorische Verpflegungsstation mit deftigen Speckfettbemmen, Gewürzgurken, frisch gebackenem Pflaumenkuchen und kühlen Getränken ( Vielen Dank an die Sponsoren und die fleißigen Helfer um Frau Streubel ).

Nach ausgiebiger Stärkung folgte der nächste Höhepunkt. Unter der sachkundigen Führung von Herrn Flade von der Forstverwaltung ging es vorbei an Hemlocktannen und Weymouthkiefern zum beeindruckenden Mammutbaum. Auch wenn dieser sowohl an Alter als auch an Umfang und Höhe nicht mit dem legendären "The General" im amerikanischen Sequoia-Nationalpark mithalten konnte, war er doch ein wunderbarer Anblick. Weiter vorüber an Koreatannen, japanischen Schirmkiefern und anderen asiatischen Nadelgewächsen führte der Rundgang zurück in heimische Gefielde mit Nordmannstanne und Co. Ein herzliches Dankeschön gilt Herrn Flade für die informative Begleitung.

Der folgende Abschnitt ging nun stetig talwärts in Richtung Zschopaubrücke und weiter zur Kirche der Gemeinde Erdmannsdorf. Hier war die Zeit von Herrn Rein gekommen. Nach einigen Erläuterungen zur Registrierung und Voreinstellung der Orgel machte er die Wanderteilnehmer auch an Hand von Musikbeispielen mit den Vorzügen und Besonderheiten der Schleifladenorgel vertraut. Als Höhepunkt brachte er dabei die Toccata und Fuge d-Moll (BWV 565) von Johann Sebastian Bach zu Gehör und nahm damit auch Zuhörer gefangen, die sonst nicht so der klassischen Musik zugeneigt sind. Besonders interessant war auch die anschließende gruppenweise Führung in das Innere dieser Königin der Instrumente. Dafür an dieser Stelle herzlichen Dank.

Der abschließende Teil der Wandertour führte schließlich mit der Bergfahrt der Drahtseilbahn und dem anschließenden Weg zum Grünberger Gasthof zum Ausgangspunkt zurück. Unterwegs war schon von weitem der köstliche Duft von Gegrilltem zu riechen und bewirkte, das die Schritte der Wanderfreudigen noch einmal an Schwung zunahmen.

Mit einem zünftigen Picknick klang dieser erlebnisreiche Tag aus. Nochmals herzlichen Dank an die Organisatoren sowie Herrn Lesch und seine Helfer für die aufgewandte Mühe und die guten Ideen.

 

Führung durch das Arboretum in Augustusburg durch Herrn Flade von der Forstverwaltung, hier zeigt er einen nordamerikanischen Mammutbaum

Herr Rein aus Grünberg spielt auf der Orgel in der Kirche von Erdmannsdorf

zurück zur Hauptseite